AG Versorgungsstrukturen

Die AG „Versorgungsstrukturen und Zugänge zur Behandlung“ ist derzeit leider nicht aktiv.

 

 

das ifightdepression-tool - wird vom "Deutschen Bündnis gegen Depression"  jetzt  auch  in Hildesheim angeboten -

es handelt sich um ein kostenloses aber therapeutisch (durch Psychologen und oder Ärzte) begleitetes Selbstmanagement-Programm für Menschen mit einer leichten bis mittelschweren Depression - 

! ersetzt aber in keinem Fall eine Psychotherapie !

es wird auch in mehreren Sprachen angeboten -

 nähere Infos : ifightdepression Tool beim "Deutschen Bündnis gegen Depression e.V." und

bei Interesse bitte direkt ans Bündnis Hildesheim Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder Tel. 0175 53 33 153  - es stehen 3 Begleiter*innen zur Verfügung - 

Einen guten, einfach verständlichen Überblick über alle wesentlichen Aspekte bei Depressionen und deren Behandlung finden Sie in den Versorgungsleitlinien für Patienten.

Evaluation der anonymen Fragebögen von depressiv erkrankten Menschen

Im Rahmen des Bündnisses gegen Depressionen in Hildesheim / Peine

Nachdem die Mitglieder der Selbsthilfegruppen “Vertrauen gegen Angst” (Menschen mit Depressionen und / oder Angststörungen) immer wieder, und das seit nunmehr 14 Jahren, ihre Probleme, Ängste und Nöte intern in den Gruppentreffen besprochen, beklagt und diskutiert hatten, entstand die Idee, ihre Bedürfnisse in die Welt zu tragen...

allgemeine Information über Arbeitsgruppen

Die meisten Arbeitsgruppen sind auf Nachfrage offen für Interessierte und bestehen aus engagierten Einzelpersonen, Vertretern und Vertreterinnen von Organisationen und Mitgliedern des Bündnisses.

Kontakt zu den Arbeitsgruppen erhalten Sie über die Kontaktstelle (siehe Seitenleiste).